Skip to main content

DIE DOLOMITEN UNESCO WELTNATURERBE

Kein Gebirge der Alpen bietet so ein umwerfendes Panorama wie die Dolomiten.

Die Bergkulisse rund um den Sellamassiv mit Langkofelgruppe, Schlern, Sassongher, Pelmo, Civetta und Marmolada formt eine der schönsten Berglandschaften der Welt, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde.

Für Mountainbiker ein einmaliges Naturschauspiel, vereint mit typischen Berghütten und feinen Gaumenfreuden.

GEOGRAPHISCHE LAGE

Das Grödnertal liegt in Südtirol, im Herzen der Dolomiten (Nord-Osten Italiens).
Die Ortschaft Selva/Wolkenstein 1.563 m, Start und Ziel des SÜDTIROL SELLARONDA HERO, ist neben St. Ulrich und S. Christina, eine der drei Ortschaften des Grödnertales, welches sich auf einer Meereshöhe zwischen 1.200 e i 1.700 Metern erstreckt. Die Almen und Skipisten reichen bis auf 2.518 Meter und die Bergspitzen bis 3.181 Meter.

Im Sommer ist Wolkenstein hauptsächlich für die vielzähligen Wanderwege inmitten der Natur bekannt: sonnige Spaziergänge und aufregende Wanderungen, atemberaubende Klettersteige, abenteuerliche Routen für Nordic Walking und für das Mountain Bike.

Sellaronda Hero

UNESCO NATURPARKS

Gröden ist gleich von zwei Naturparks umgeben: dem Naturpark Schlern-Rosengarten und dem Naturpark Puez-Geisler. Der erste erstreckt sich über eine Fläche von 6.796 ha und bildet zusammen mit der Seiser Alm eine Natureinheit. Der Schlern mit der Santner- und der Euringerspitze ist eines der Wahrzeichen Südtirols. Der höchste Gipfel des Bergmassivs ist der Monte Pez mit 2.563 m. Neben den Wäldern um Tiers, Völs und Seis sowie der „Val Ciamin“ gehört seit 2003 (nach der Erweiterung des Einzuggebietes) auch der Rosengarten zum Naturpark.
Der Naturpark Puez-Geisler erstreckt sich über eine Fläche von 10.196 ha und wird im Norden vom Würzjoch und im Süden vom Grödner Joch abgegrenzt. Im Osten reicht der Naturpark bis zum Gadertal und im Westen bis nach Villnöss und ins Grödnertal.

 

Naturpark Schlern-Rosengarten

Naturpark Puez-Geisler